www.demenz.support

29 Mai 2021

Verstehen-Handeln-Wertschätzen-Kommunizieren

Die Emotionspflege nach Michael Wissussek, ist ein ganzheitliches Betreuungs- und Handlungsprinzip, welches den Umgang mit demenzkranken Menschen verständlicher macht, nicht urteilt und bewertet , sondern dem Erkranktem und deren Angehörigen mit Verständnis , Lösungsmöglichkeiten in menschlicher Fürsorge begegnet. 

Für Angehörige und auch Fachkräfte ist es oft sehr schwer mit demenzkranken Menschen realitäts-orientiert zu kommunizieren. Verwirrte alte Menschen lassen sich sehr stark von ihren eigenen Emotionen und den Gefühlen anderer leiten. Im Fortlauf der Demenz verlernen sie unsere gemeinsame Sprache und erkennen oft selbst enge Verwandte und nahestehende Personen nicht mehr. Kommen dann veränderte Situationen, Umstände oder Stress hinzu, reagieren sie oft mit Rückzug, Angst oder auch Aggression.

„ Nur wer versteht, der kann sich auch verständigen“

Demenz ist eine komplexe Krankheit, durch welche sich das Leben aller Angehörigen verändert. Aber gerade deshalb reicht es nicht, lediglich über die Symptome einer Demenzerkrankung aufzuklären. Für eine ausreichende Pflege und Betreuung eines Demenzkranken müssen physiologische, psychologische, soziale wie auch existentieller Aspekt beachtet werden!

Ohne eine individuelle Beschäftigung und das Trainieren geistiger Fähigkeiten besteht die Gefahr, dass ihnen die zu pflegende Person „entgleitet“, das kann immer wieder passieren.

Das Haus mit Herz Team kümmert sich im Verbund mit einem großen Experten-Netzwerk um Ihre Fragen und Bedarfe!